Archiv für Dezember 2012

Playlist 31.12.2012

Sender: Radio Unerhört Marburg
Sendung: Frühschicht (Montag)
Uhrzeit: 7-11 Uhr, Wdh: Mi von 7-11 Uhr.
Modzen&Ratzen: Gregor, hikE

noch im Studio:

1 Jocelyne Lobylle – Laisse parler les gens
2 Charts & Maps – Take me back to the highland parks
3 Farin Urlaub – Glücklich
4 Kraftfuttermischwerk – Am Wolkenberg (instrumental)
5 Daddy DJ – Daddy DJ [brüllt rein in die Mod, runtergezogen – nach der Mod abgebrochen]
6 Laika – Out of sight and snowblind
7 Andrei Zueff – No name Rock ‚n‘ Roll
8 A Massive Bird – Mc Gazouille (cc)
9 Ajuuca – Mental Overflow
10 Badesalz – Kaffeemaschin
11 Jla – Innsbruck Dahin [fm4.orf.at/soundpark]
12 Badesalz – Sweet Harmony
13 Jeep Beat Orchestra – Rauchmaschinen im All [ausgeblendet bzw reingeredet]

… und ab hier live aus dem fahrenden Ü-Wagen:

14 Beatsteaks – Automatic [im Mitschnitt übersteuert]
15 Phillip Boa – Kill your Ideals
16 Ras Tilo – Le lutin violoniste in dub
17 Rudi Bohn an der Hammondorgel – die Schlümpfe
18 Laika – Spooky rhodes
19 TOP 5 SCHEISSLIEDER 2012: Die Toten Hosen – Tage wir dieser
20 Smoke Fish – Hey Talk
21 Rodgau Monotons – Ei gude wie
22 Vicki Vomit – Energiesparen
23 Medicamento – Jungle Bells
24 Mambo Kurt – Private Dancer
25 Why Not – Nuclear Rock
26 Jla – Cantate Domino
27 Makossa & Megablast – Rip it up feat- Ras Tweet
28 Skalinka – All my crispy ducks
29 Vicki Vomit – Aldi
30 Birth Control – Buy
31 Blonker – Indigo
32 TOP 5 SCHEISSLIEDER 2012: Lykke Li – I follow Rivers
3 Bosse – Weit weg
34 TOP 5 SCHEISSLIEDER 2012: Justin Bieber – live my life [wegen Moderatoren Brechreiz abgebrochen]
35 Band ohne Anspruch – Armes Deutschland
36 Polyeyed Phantome – Die Banane
37 Devstep – Stratosphere

Silvester RUMgefahren

… nach viel Geheckmecke u.a. mit der nagelneu gekauften Batterie (war leer) hat’s dann doch geklappt… Der Ü-Wagen on Tour und ab 8:05 Uhr bis 11 auf Livesendung, nach 11 Uhr dann noch ein wenig zu Promozwecken unterwegs.

Silvester RUMgefahren

Ein nettes Paar hat Gregor (links) und mich dann freundlich fotografiert, und weil sie einen Veranstaltungstipp (eine Lesung in Biedenkopf) zu Gehör zu bringen hatten, haben wir auch noch kurz die Fahrerkabine zu einem Mini-Interviewstudio umfunktioniert und uns in einem angenehmen Gespräch über wieder warm werdende Füße gefreut, da der Wind oben am Spiegelslust doch ganz schön kalt pfiff.

Der technische Aufwand war, kurz umschrieben, schon ziemlich heftig; das hat glücklicherweise fast alles Gregor gemacht, ich steuerte nur noch Klettband und den Birne als Schoß-Musikcenter bei, damit wir während der Fahrt auch mal aufhören konnten zu reden.

Generell ist anzumerken, dass 7 und auch noch 8 Uhr morgens keine gute Zeit ist, um InterviewpartnerInnen zu finden; vielleicht lag es auch einfach daran, dass die Menschen die um so eine Zeit aufstehen, das nur wegen Terminen tun. Erst kurz vor halb elf wurde es richtig lustig, da standen wir im obligatorischen Stau im Kaufpark Wehrda und im Gegenverkehr grinsten fast alle AutofahrerInnen, auch ein vorbeituckernder Trecker hupte fröhlich und seine Aufsassen (Insassen kann ich schlecht sagen wenn der Trecker kein Dach hat, oder?) winkten und johlten dem Mikrophon zu.

Und dann hatten wir gegen Schluß der Sendung tatsächlich einen Follower, der uns schon ungefähr eine Stunde auf der Heimfahrt von der Nachtschicht im Autoradio hörte; wir gaben ständig unseren Standort durch, und am Afföller hatten wir ihn dann fröhlich hupend hinter uns herfahren.

Und ich hatte keine „Polonäse Blankenese“ im Birne bereit liegen!

Er hat uns dann bei den Veranstaltungstipps geholfen und bekam natürlich die zweite Überraschung, weil er so schön das Codewort „Murmeltier“ sagte.

Fazit: Es war richtig anstrengend, und der Fahr-Plan mit 12 Stationen, den wir hatten, der war für eine Fahrzeit von 3 Stunden definitiv um 6 Stationen zu lang. Aber es war auch extrem schön, und, ich denk mal, ne sehr gute Werbung für Radio Unerhört Marburg.

Die Sendung wird heute abend ab 21-01 Uhr wiederholt, und kommt auch am Mittwoch noch mal von 07-11 Uhr. Sen Internetstream findet Ihr unter dem obigen Link; außerdem gibt es in den nächsten Stunden einen (um die Gema-Musik gekürzten) Podcast, dieser befindet sich dann unter www.rumsenden.de.

Die Playlist muss ich noch erstellen, sie wird dann hier wie üblich auftauchen.

Guten Rutsch euch allen!

Birnes Mutation

… zu einem 6-Stunden-Musiksendemonster Ende 2012.

Birnes Mutation zu einem 6-Stunden-Sendemonster Ende 2012

Nu muss nur noch der Üwagen durchhalten …

Birne besteht gefühlt derzeit nur aus Altes-Radiosofa-Leder, Klettband und Klebefüßchen.

Und natürlich aus Gewicht.

oh man ey – Bastelei für 31.12.

der Birne aufgebockt auf zwei vegetarischen Instantnudelsuppen – er fühlt sich dadrauf ziemlich wohl.

Und alles nur damit er am 31.12. sehr viel länger als 2 Stunden Musik abspielen kann… ich hab ihm grad mit Klettband einen 1,3 Kilo schweren Akku unter den Normalakku druntergemacht, und hab dieses rattenklötenähnliche Geschoß erst mal ordentlich mit RUM-Ex-Ledersofa-Patches umgeben.

Durch die riesen Akkuklöte kippt er natürlich nach hinten, also hat er nun zwei „YUM YUM ---table flavour“ Füßchen – solange bis ich sie aufesse oder bis sie zerbröselt sind.

Eigentlich wollte ich die Akkuklöte hochkant an den Deckel stellen, da der Birne aber am 31.12. vorrangig Schoßreisender in einem extrem boppeligen Ü-Wagen sein wird, welcher auf 3 Pötten läuft, isses nicht so gut ihn „kopflastig“ zu machen, weil ansonsten der Deckel irgendwann während der Fahrt vermutlich abbricht.

Ehrlich, mir gefällt das gut mit den beiden Tütensuppen. Tippt sich angenehm.

Fuesschensuppe

Limburg itself 29.12.2012

wir sind ja nicht nur mittm Zug rumgetöffelt worden, sondern waren auch am Zielort qua Programm 2 Stunden auf Gassigehn und Selbstbespaßung „gestellt“.

Give me a cam and a Nebengasse…

Limburg Stadt 29.12.2012