Archiv für Oktober 2009

Buchkritik VI

Benutzerhandbuch Microsoft Windows 3.1

Zitat S. 323:

Anmerkung Die Optionen unter „Speicherbedarf“ beziehen sich auf die freie Speicherkapazität, die die Anwendung benötigt. Beim Bestimmen eines Betrags sollten Sie sich nicht nach den Speicheranforderungen richten, die in der Dokumentation des Anwendungsprogramms angegeben sind. (S. 323)

Diese Irren!!

speichert... speichert... speichert...

Spass mit Knochen

Wer das wohl rät?

Rebus 1

Wort des Tages: 29.10.

Betreutes Denken
29.10.2009 SD

Bratkleid
29.10.2009 KS

Makakenbär-Aufstand
29.10.2009 KS meinte: Makkabäer-Aufstand

Marin ist nicht zu unterschätzen, so insgesamt.
29.10.2010 Ch D zum Thema „Macoma baltica“

Ueber Hermaphroditen bei Insekten, vorzugsweise bei Google Books
29.10.2012 wusste gar nicht, dass „google books“ Insekten sind

Playlist 29.10..2009

Sender: Radio Unerhört Marburg
Sendung: Frühschicht (Donnerstag)
Uhrzeit: 7-9 / Wh. 9-11 Uhr
Modzen & Ratzen: hikE

1 Tinnitus [] Momus
2 Lone Train [] Mandalla
3 VdW: Welpenbussard [] hikE
4 Poor Gal [] Laika
5 Hilsbach Samba [] Rechenzentrum
6 Sparen und Leihen ohne Zinsen [AFR] Radio Corax (30412)
7 Alpha Beta Goga [] Air
8 Music… [] Isolee
9 Miese Filme für miese Zeiten: Daniel der Zauberer [AFR] Radio Z (29805)
10 Discourse [] Material
11 Was steht in der Koalitionsvereinbarung der neuen Bundesregierung? [AFR] Radio Lora (30414)
12 Weasel out the muck [] Fila Brazillia
13 Fette Beute bei SchülerVZ [AFR] Radio Z (30428)
14 Pte Filo [] Malajube
15 O.A.O. [] Material

Vogel der Woche: Der Welpenbussard

Heute: Der Welpenbussard. Buteo canivorus

Sausend stürzt ein grimmer Ball aus Federn aus dem Gewölk und reisst mit einem kreischenden „Hyääh!“ den Teckel an der Spule von den Beinstummeln. Puschlige Hundsjunge und auch Niederlaufhunde sind im Beuteschema des finsteren Welpenbussards derart fest verankert, dass er schon mal gerne vergisst, dass das dicke Ding am anderen Ende der Leine Mensch heisst, und dass der Mensch zu dick ist, um vom brausenden Flug hinfort gehoben zu werden.

Noch fliegt er, sein Magen schäumt bereits über in Vorfreude aufs Verdauen, der ganze Vogel ein lechzender Flügelschlag – doch da! ein Ruck. Ein rudernder Stillstand in der Luft. Ein verblüffter Blick aus bernsteingelben Augen. Der Welpenbussard steht wie festgenagelt am Himmel, unfähig zu verstehen, was gerade vor sich geht, und ebenso unfähig die Krallen aus der Beute zu lösen, solange seine Gehirnzelle mit Denken und Flügelschlagen gleichzeitig beschäftigt ist.

„Gib ihm noch etwas Leine.“ Der Mensch drückt den Abspulknopf seiner Dackelrückholspindel und freut sich über seinen lebenden Herbst-Drachen.

---
Nachtrag 29.10.: Jetzt auch zum Anhören unter
http://www.freie-radios.net/portal/content.php?id=30458